EINMALIGE VERLÄNGERUNG: 15% Rabatt auf alle Mate Tees mit Code: GM2024
Gültig bis zum 03.06.2024

EINMALIGE VERLÄNGERUNG: 15% Rabatt auf alle Mate Tees mit Code: GM2024
Gültig bis zum 03.06.2024

Der unvergleichliche Mategeschmack – warum wird er so geschätzt?

Wie schmeckt Mate Tee? Diese Frage lässt sich schwer beantworten, da es mehrere Sorten gibt. Weitere Eigenschaften sind die Zugabe und das Verhältnis von Pulver und Stängeln, wobei letztere weniger intensive Geschmacksträger sind. Hinzu kommt die Art der Trocknung durch Räuchern oder an der Sonne sowie eventuelle Zusätze in Form von Früchten. Sie alle spielen eine entscheidende Rolle beim Erleben des Mate-Genusses. Wir möchten in diesem Beitrag auf den Ursprung des beliebten Tees und seine geschmacklichen Eigenschaften eingehen.

Dabei lassen sich die Gelegenheiten, bei denen er getrunken wird und seine Anhänger nicht außer Acht lassen. Was mögen seine Fans? Welche Mate Tee-Sorten sind beliebt? Zu welchen Ereignissen oder Mahlzeiten wird sein aromatischer Geschmack geschätzt?

Ursprung und allgemeine Eigenschaften des Mate-Geschmacksmate tee geschmack

Mate Tee stammt aus Südamerika und wird über den Kontinent hinaus geschätzt. Manche Länder des Kontinents nennen die verkleinerten Blätter Yerba. Das Getränk hat viele Namen und ist abhängig von der Region unter etlichen Bezeichnungen geläufig. In Europa hielt es zunächst in alternativen und Studentenkreisen Einzug. Aufgrund seines besonderen Geschmacks und seiner aktivierenden Eigenschaften ist es mittlerweile in vielen Bevölkerungsschichten beliebt. Mate Tee, vor allem als Softgetränk, aber auch als klassischer Tee, enthält relativ viel Koffein, allerdings deutlich weniger als Kaffee.

Ursprung des Mate:

  • Brasilien
  • Argentinien
  • Paraguay
  • Uruguay


Der Zuckergehalt variiert und obwohl er grundsätzlich bitter schmeckt, kann er durch Zusätze deutliche süße Noten enthalten. Mate-Softgetränke hingegen sind stärker gesüßt und schmecken limonadenähnlich. Über den eigentlichen Geschmack sagt das jedoch nichts aus. Allgemein lässt sich anmerken, dass der Mategeschmack sehr rauchig und teilweise erdig ist. Das Räucheraroma ist für viele Menschen, die diesen Tee zum ersten Mal genießen, gewöhnungsbedürftig. Ein Bio-Trend geht daher hin zur schonenden Trocknung ohne Räuchern. Nach kurzer Zeit ist dieses Aroma allerdings eine der beliebtesten Eigenschaften.

Dem Mate Tee werden unter anderem wegen der aktivierenden Wirkung und eines leicht bitteren Geschmacks viele positive medizinische Effekte zugeschrieben. Die meisten davon sind jedoch nicht belegt und gehören ins Reich der Mythen. Mate Tee kann aufgrund des niedrigeren Zuckergehalts eine gesunde Lebensweise unterstützen und wirkt nachweislich belebend auf den Kreislauf.

Wir betrachten ihn vornehmlich als Genussmittel und willkommenen Import aus Südamerika, der weltweit das Angebot an Getränken bereichert. Eine positive Eigenschaft von ihm ist seine Funktion als guter Durstlöscher. Dazu später mehr, wenn es um bekannte Mate-Fans geht, die Sie vielleicht aus der Welt des Sports kennen.

Erst die Zubereitung zelebrieren, dann den Mate-Geschmack auskosten

Mate Tee wird klassischerweise durch einen metallischen oder Bambus Strohhalm mit spezieller Beschaffenheit, die sogenannte Bombilla, getrunken. Als Behältnis, auch Kalabasse genannt, dient ein ausgehöhlter Flaschenkürbis. Allerdings sind auch andere Naturmaterialien wie Leder, Holz und weitere Rohstoffe beliebt. Die Zubereitung in Südamerika kennt ebenfalls etliche Varianten und Eigenheiten. Sie unterscheidet sich von Land zu Land oder Region zu Region.

Wenn Du Dich für eine originale Teezubereitung interessierst, dann legen wir Dir unseren Blog-Artikel zum Trinken von Mate Tee mit allen ultimativen Geheimnissen ans Herz. Keine Sorge, die Regularien für den „perfekten“ Mate-Genuss sind nicht so streng. Du kannst den Tee mit heißem Wasser oder eiskalt genießen, mit oder ohne einem Schuss Alkohol und morgens, mittags oder abends.

Schätzt Du den speziellen Mate-Geschmack eher am Morgen zum Munterwerden oder benötigst Du einen kleinen Energie-Kick am Abend? Einige Leute sagen dem Mate Tee nach, Glücksgefühle zu wecken. Ob dies an dem besonderen Geschmack, seinen Inhaltsstoffen oder der Art und Weise seiner Zubereitung und Einnahme liegt, bleibt Dir überlassen.

Mate Tee stammt hauptsächlich aus Argentinien, Paraguay und Brasilien und liegt in etlichen Varianten vor. Einige Sorten sind eher fruchtig und setzen auf zugesetztes Guaraná, andere sind eher kräuterlastig und würzig. Darüber hinaus sind Zusätze mit Früchten oder Kräutern denkbar. Verschaffe Dir einen Überblick zu den Bestsellern der Mate Tee-Sorten. Finde heraus, in welcher Variante und Kombination Du den Mate-Geschmack am liebsten erlebst.

Diese Prominenten lieben den Geschmack von Matemate tee geschmack

Du bist  Liebhaber von Mate Tee und -limonade? Wir stellen Dir im letzten Punkt drei berühmte Mate-Fans vor. Ehre, wem Ehre gebührt: Der aus Argentinien stammende Jorge Mario Bergoglio ist ein bekennender Mate-Trinker. Er dürfte Dir primär unter seinem offiziellen Namen bekannt sein: Papst Franziskus I. Der Pontifex trinkt jeden Tag Mate und kennt ihn seit seiner Kindheit. Mate Tee ist in Argentinien Nationalgetränk und sogar das Lieblingsgetränk des Oberhauptes der katholischen Kirche.

In der Politik ist Mate bei gestandenen Staatsmännern beliebt. Der wohl bekannteste Revolutionär der Geschichte, der Guerillaführer Ernesto „Che“ Guevara, war für seine Vorliebe berühmt. Er schätzte den Mate-Geschmack sehr und trank den Tee häufig. Er ist ebenfalls gebürtiger Argentinier und sein Vater war sogar der Besitzer einer kleinen Mateplantage.

Südamerikanische Fußballer aus Argentinien und Brasilien zählen ebenfalls zu den Anhängern des Getränks. Interessanterweise ist es ein Franzose, der medienwirksam besonders auf Mate schwört: Antoine Griezmann ist häufig mit Kalabasse und Bombilla zu erblicken. Ein Durstlöscher mit Mate-Geschmack scheint sich bei Profisportlern etabliert zu haben. Salud!

 



Live Chat