Mate-Tee und Fußballer: beliebt bei Messi und Co.

Ob Mate-Tee das Wundermittel auf dem Weg zum erfolgreichen Fußballer ist, lässt sich wissenschaftlich nicht bewiesen. Mittlerweile scheint er jedoch aus vielen Umkleidekabinen kaum noch wegzudenken. Freizeit-Kicker und Profi-Fußballer lieben den herben Tee aus den Blättern der Stechpalme und sind überzeugt von der ihm nachgesagten leistungssteigernde Wirkung. Was tatsächlich an diesem Glauben dran ist – dem versuchen wir, auf den Grund zu gehen.

Messi, Suàrez & Co. – diese Fußballer schwören auf Mate-Tee

Uruguay-Flagge und Fußball im Tornetz

2018 sagte Frankreichs Kickerheld Antoine Griezmann, er fühle sich wie ein Uruguayer. Er himmle die Kultur, die Menschen und das dortige Lebensgefühl an. Und wer seine Vita verfolgt hat, wird immer wieder auf das südamerikanische Land stoßen. So war sein erster Trainer im Profibereich aus Uruguay, sein bester Freund und Patenonkel seines Kindes ist Teamkollege Diego Godìn aus Uruguay. Nicht zu vergessen, sein liebstes Accessoire neben dem Platz und in der Spielerkabine: die Thermoskanne randvoll gefüllt mit Mate-Tee. Viele Fußballer scheinen vom Wasser auf das Heißgetränk – es lässt sich übrigens auch wunderbar kalt genießen – umzusteigen.

 

Die Liste der Fußballer, die Mate-Tee trinken, kann beliebig erweitert werden. Luis Suàrez aus Uruguay kennt Yerba Mate bereits seit Kindertagen. Aber auch in der englischen Nationalmannschaft sind Eric Dier und Danny Rose als Liebhaber des herben Tees bekannt. Der beste Fußballer des letzten Jahrzehnts – Lionel Messi – stammt aus Argentinien und ist mit dem Mate-Tee aufgewachsen. Der Stürmer gehört damit zu den bekanntesten Botschaftern des Nationalgetränks.


Mate-Tee und seine Besonderheiten

Der zubereitete Mate-Tee ist nicht nur für Fußballer ein Genuss. In Südamerika gehen viele Menschen nicht ohne das passende Mate-Zubehör aus dem Haus. Kalebassen, Bombillas, Thermoskannen oder Taschen gibt es in unserem Onlineshop in unterschiedlichen Ausführungen.

 

Er wird auch gern in geselliger Runde mit Freunden und der Familie nach bestimmten Ritualen getrunken. Ob mit einem Schuss Alkohol – natürlich nicht im Mate-Tee für Fußballer – oder in einer festgelegten Reihenfolge, bei der der Gastgeber den ersten Aufguss selbst trinkt – zum Mate-Tee dürfen südamerikanische Spezialitäten wie Empanadas, Tortillas oder Quesadillas nicht fehlen. Auch ein gegrilltes Rindersteak ist die perfekte Ergänzung zum Mate-Tee.

 

Ganz gleich, ob im Büro, zum Frühstück oder vor dem Schlafengehen – Yerba Mate hat seinen Ruf als Nationalgetränk zurecht.

 

Wie trinken Fußballer ihren Mate-Tee?

Bis der Mate-Tee von Fußballern genossen werden kann, hat er eine lange Entstehungsgeschichte hinter sich. Vor der ersten Ernte muss die Stechpalme – entweder wild wachsend oder in Plantagen angebaut – etwa vier Jahre wachsen und zwischenzeitlich zurückgeschnitten werden. Nach der Ernte erfolgt das Extrahieren, die Trocknung und das Mahlen. Einige Sorten werden über offenem Feuer geröstet.

 

Erst danach ist der Mate-Tee bereit für die Zubereitung. In einer Kalebasse – einem kürbisförmigen Gefäß – wird eine Handvoll Blätter gefüllt und anschließend mit etwa 70 bis 80 °C warmem Wasser aufgegossen. Der erste Aufguss ist besonders bitter. Damit die Blätter des Mate-Tees nicht geschluckt werden, kommt eine Bombilla – ein Trinkhalm mit Sieb am unteren Ende – zum Einsatz.

 

Je länger die Teeblätter im Sud ziehen, desto ausgeprägter ist der Geschmack, auch eine Röstung macht sich deutlich bemerkbar. Nicht selten wird Mate-Tee zusätzlich mit Zitrus-Aromen angereichert.

 

Das steckt hinter dem Erfolgsgeheimnis des Mate-Tees bei Fußballern

Antoine Griezmann ist nicht der einzige Fußballer, der Mate-Tee schätzt und an eine leistungssteigernde Wirkung glaubt. Diese ist wissenschaftlich allerdings nicht belegt. Seinen Ruf als Energiebooster bekam das Getränk aufgrund seiner Inhaltsstoffe. Es enthält einen hohen Anteil an Koffein, was es zu einem perfekten Wachmacher werden lässt. Der rein pflanzliche Genuss des Mate-Tees hat für Fußballer den Vorteil, dass sie nicht auf Kaffee oder süße Energie-Drinks zurückgreifen müssen, um den Kick für das entscheidende Tor zu bekommen.

 

Beinfertigkeitstraining auf dem Fußballplatz.

Die Liste der natürlichen Inhaltsstoffe ist lang. Der grün-gelbe Aufguss hat einen herben Geschmack, der je nach Anbaugebiet variieren kann. Dabei spielen vor allem klimatische Bedingungen – wie die Nähe zum Meer oder die Höhe der Plantage – eine wichtige Rolle.

 

  • Koffein
  • Theobromin
  • Theophyllin
  • Gerbstoffe
  • Vanillin
  • Ätherische Öle
  • Chlorophyll
  • Vitamine A, B1, B2 und C

 

Mate-Tee schätzen Fußballer aufgrund der möglichen aufputschenden Wirkung, damit können die Kicker zu Höchstleistungen angetrieben werden. Bei Antoine Griezmann, Luis Suárez, Eric Dier oder Lionel Messi hat sich der Glaube daran bewährt – sie sind in jedem Stadion auf der Welt gefeierte Helden.

Live Chat