Shop Name

Pipore


1930 kam eine Gruppe Schweizer Einwanderer nach Argentinien und ließ sich in Santo Pipó, Misiones nieder. Dort begannen Sie, Mate Tee anzubauen und zu ernten.

Zu Beginn belieferten Sie verschiedene Mühlbetriebe mit ihrem unverarbeiteten Mate Tee. Dieser wurde dort gemahlen und unter einer fremden Marke verkauft.

Im Jahr 1960 gründeten die Schweizer dann ihre eigene Marke unter dem Namen Piporé und zählen heute zu den 10 größten Herstellern Argentiniens und zu den 3 größten Mate Tee Exporteuren weltweit.

Zu seinem Sortiment zählen unter anderem Piporé Suave (mild), Sin palo (ohne Stängel) und Especial (extra lange Lagerung für ein intensiveres Aroma). Gerade jetzt, zur warmen Sommerzeit, empfehlen wir Piporé Tereré, für die Zubereitung eines kalten, erfrischenden Mate Tees oder die aromatisierte Sorte mit Orange.

Hersteller wählen
Zeige 1 bis 12 (von insgesamt 12 Artikeln) Seiten: